Die katholische Sakrament der Taufe …

Die katholische Sakrament der Taufe …

Die katholische Sakrament der Taufe ...

Die Taufe ist das Sakrament ein, dass alle christlichen Konfessionen gemeinsam teilen. In der katholischen Kirche getauft Kinder sie in den katholischen Glauben zu begrüßen und sie von der Erbsünde zu befreien sie geboren wurden.

Um die katholische Kirche, die Erbsünde isn t eine persönliche Sünde des ungeborenen, aber eine Sünde von Generation zu Generation von der Geburt übertragen. Alle Männer und Frauen sind mit der Erbsünde geboren, und nur die Taufe kann es abzuwaschen. Die Taufe kann als Impfstoff gegen die Sünde angesehen werden.

Das Ritual der Taufe in der katholischen Kirche

Taufen in der katholischen Kirche finden in der Regel an Sonntagen, während der Pfarrei Messe oder am frühen Nachmittag, nachdem alle Massen vorbei sind. In den meisten Fällen verwaltet der Pfarrer oder Diakon das Abendmahl, Salbung, die Person mit Ölen, getauft zu werden, und Gießen gesegnetes Wasser über das Kind oder Erwachsener s Kopf nicht nur einmal, sondern dreimal.

In den Augen der katholischen Kirche, jede Taufe, das Wasser und die Anrufung der Heiligen Dreifaltigkeit verwendet, wie es in Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, ist ein gültiges Sakrament. Also, wenn ein Anhänger einer christlichen Kirche, die Taufe an diese Standards erfüllt will katholisch zu werden, er doesn t müssen neu getauft werden.

Eine Person in der katholischen Kirche getauft werden soll in Weiß zu kleiden Reinheit des Glaubens und die reinigende Kraft der Taufe zu symbolisieren. Das weiße Gewand symbolisiert die weißen Kleidern Jesus trug, als er nach seinem Tod am Karfreitag ins Grab gelegt wurde. Ein Säugling kann ein Taufkleid für Generationen weitergegeben tragen; ein Erwachsener setzt typischerweise auf einem in voller Länge weißen Kleid als bekannt alb.

Die Taufe Ritual ist ein partizipatives ein, mit allen Teilnehmern Satan zurückgewiesen und ihren Glauben zu bekennen, mit Eltern und eines Säuglings und die Paten und unmittelbaren Familienangehörigen der Person getauft wird ein bisschen mehr beteiligt zu sein.

Wie das Sakrament der Firmung und das Sakrament der Weihe, als Katholik, Sie re nur einmal getauft. Diese drei Sakramente verleihen einen unauslöschlichen Eindruck auf die Seele. Niemand kann jemals un-getauft oder neu getauft werden.

In Anerkennung der Rolle der Paten

Jeder Mensch getauft wird, muss einen Sponsor haben, die traditionell eine Patenschaft genannt. Sie müssen mindestens einen Sponsor haben, aber in der Regel Säuglinge ein jedes Geschlechts bekommen und oft von jeder Seite der Familie.

Die Rolle der Paten hat eine sehr praktische Geschichte. Taufpaten übernahm die Aufzucht Kinder zu Waisen, wenn ihre Eltern vorzeitig gestorben. damit kein gesetzliches Recht oder kirchliche Autorität in die Obhut von Kindern Heute trägt eine Patenschaft zu sein. Als Patin, außer daß sie jedes Jahr Weihnachten und Geburtstagsgeschenke, wirklich bedeutet, aktiv zu guten christlichen Zeugnis und Beispiel und da er ein Vorbild und Unterstützung durch die regelmäßige und treu, die Religion zu praktizieren.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS